Hänicher Bote Das Amtsblatt der Stadt Bad Düben

Über uns Heidemagazin Hänicher Bote

-->

News

Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben Bad Düben
News Juni



AUS DEM INHALT DER AKTUELLEN AUSGABE VOM 21. Juni (IN AUSZÜGEN):
Diesmal mit dabei: Neues Feuerwehr-Depot in Glaucha; "Mehr Se(h)en - der Muldestausee; Freizeit-Tipps (6 + 8); Kleinanzeigen- u. Stellenenmarkt (9) sowie viele Nachrichten aus der Region und dem Sportgeschehen


Sommerfeeling pur in der City – Kubanischer Abend und einiges mehr
(Bad Düben/Wsp/kp). Der sandige Startschuss ist gefallen, der Bad Dübener Stadtstrand hat seit vergangener Woche geöffnet. Noch bis zum 12. Juli kann man vor dem Rathaus die Sonne genießen, sich mit Freunden treffen und am besten noch ein Eis schlecken. Täglich – außer montags – ist der neue Blickfang von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Anschließend (ab 15.07.) wandert der innerstädtische Sandkasten bis zum 6. August auf den Paradeplatz. Die unmittelbaren Nachbarn haben sich auch für das kulturelle Rahmenprogramm ihre Gedanken gemacht. So wird es am kommenden Freitag (23.06.) einen kubanischen Abend geben, bei dem getanzt werden kann. „Wir bieten einen kostenlosen lateinamerikanischen Schnupperkurs mit Salsa und Mambo, finanziert durch die Gewerbetreibenden am Markt“, weist Marina Cangemi vom Eiscafé Sicilia auf die Veranstaltung hin. Von 18 bis 19 Uhr lässt das Tanzstudio Fuego Latino aus Leipzig die Hüften kreisen. Jeder Teilnehmer bekommt auch eine Kugel Eis gratis. Aus der Holzhütte heraus sorgt Evelin Gruß vom Kreativladen aus der Ritterstraße zudem für die nötige Verpflegung. Evelin Gruß ist es auch, die am 30. Juni (Freitag, 13 – 19 Uhr) und am 1. Juli (Samstag zum Regio-Frische-Markt und darüber hinaus, 10 – 17 Uhr) Interessierte an der Holzhütte begrüßt. Unter dem Motto „Erlebnis Blütenbowle“ präsentiert sie kreative und schmackhafte Trinkspezialitäten.



9 Millionen für Freibad, Hort und Obermühle
(Bad Düben/Wsp/kp). Die wichtigste Bad Dübener Ratssitzung der nächsten beiden Jahre ist Geschichte. Der Doppelhaushalt für 2017/2018 ist einstimmig beschlossene Sache. Beim 1.000-seitigen Zahlenwerk fällt vor allem die hohe Investitionssumme (9,25 Millionen Euro) auf, die zu etwa 75 Prozent über Fördermittel gedeckelt wird. Mit ihr sollen das NaturSportBad (2,5 Mio.), der Hortneubau (3 Mio.), die Obermühle (1,3 Mio.) finanziert werden. Weiterhin fließt Geld unter anderem in einen Oberschul-Fahrstuhl (300.000 Euro), den Kur-Stadt-Weg (225.000 Euro) sowie in die Straße Mühlläufer (127.000 Euro). Erstmals seit fünf Jahren nimmt die Stadt neue Kredite auf. Die Schulden erhöhen sich damit um eine Million auf 9,1 Millionen Euro. Birgit Dilly (Linke) dachte dabei an den verstorbenen Bernd Enge, der stets die Pro-Kopf-Verschuldung vorrechnete: „Wir sollten den nächsten Generationen nicht zu viel hinterlassen.“

Publikumspreis beim Ideenwettbewerb vergeben



(Bad Düben/Wsp/as). Für die künftige Gestaltung der östlichen Wand des Gebäudes Parkstraße 1 (es befindet sich am Parkplatz Obermühle) hat die Stadtverwaltung einen Ideenwettbewerb ins Leben gerufen. An ihm beteiligten sich sechs Künstler aus der Region. Dübener Bürger hatten zum Stadtfest die Möglichkeit, einen der sechs Entwürfe als Favoriten anzukreuzen. Das Publikum wählte die Zeichnung von Benjamin Scheuner aus Leipzig als ihren Favoriten. Nun muss noch eine fachkundige Jury ihre Bewertung abgeben, bevor der endgültige Gewinner feststeht. Immerhin stellt die Stadt für die Gestaltung der 12 mal 4 Meter großen Wand insgesamt 10.000 Euro zur Verfügung.

Will Bad Düben schnelles Internet?
(Bad Düben/Wsp/kp). Der Bad Dübener Stadtrat zieht für seine nächste Sitzung am 29. Juni um und das hat einen guten Grund: Für das erwartete Bürgerinteresse reicht der kleine Ratssaal nicht. Es geht in den Veranstaltungssaal des Heide Spa. Die öffentliche Sitzung beginnt bereits 18 Uhr. Hauptthema wird schnelles Internet sein. Die Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH ist zu Gast und wird eine Möglichkeit zum Breitbandausbau vorstellen. Im Anschluss soll eine Kooperationsvereinbarung beschlossen werden. „Damit dies realisiert werden kann, brauchen wir die Bad Dübener Bürger. Informieren Sie sich!“, fordert Stadtchefin Astrid Münster (FWG) auf. Neben diversen Bauanträgen kommen zudem die Vergabe für die Arbeiten an den Außenanlagen des Tiefenseer Feuerwehrgeräte­hauses sowie die Feststellung des Jahresabschlusses der Wohnungsbaugesellschaft auf den Tisch. Darüber hinaus wird über die Straßenbaumaßnahme Mühlläufer beraten.


Wird im Kurpark bald eingelocht?
(Bad Düben/Wsp/kp). Einige Spaziergänger des Bad Dübener Kurparks zählten vor wenigen Tagen zu den ersten Augenzeugen von Supa Golf in Ostdeutschland. Einige blieben stehen und beobachteten das ungewohnte Treiben. „Wir kennen das, hatten es anfangs auch mit großer Skepsis von Politik und Bevölkerung zu tun. Aber das Interesse wurde schnell geweckt. Heute ist es eine Erfolgsgeschichte“, sagte Christoph Keul, Geschäftsführer der Tourist-Information Nassauer Land e.V. in der Nähe der Dübener Partnerstadt Diez. In Nassau steht Deutschlands erste (und bislang einzige) Supa-Golf-Anlage. Es handelt sich hierbei um eine Mischung aus Mini- und normalem Golf mit größeren Bällen. Während einer Bürgermeisterrundfahrt in das Diezer Umland wurde Astrid Münster aufmerksam – und nicht nur sie. „Meine Kemberger und Gräfenhainichener Kollegen haben ebenso Interesse bekundet. Wir haben jetzt als Erster Ernst gemacht“, verrät Münster. Genutzt werden soll dazu der Kurpark. Die Rede ist von mehr als zehn Bahnen. Die Löcher bleiben bestehen, alles andere wird gegen Abend abgebaut. Das nötige Equipment (Schläger, Rolltaschen, Bälle, Fahnen) soll entweder im VitalCenter im Heide Spa oder im MediClin Reha-Zentrum gegen eine Gebühr (Familienkarte rund 20 Euro) abgeholt und wieder zurückgebracht werden. Supa Golf stammt aus den Niederlanden, wird von Gerie Verkoelen und seinem Sohn Bart hierzulande vermarktet. 30 Bahnen sollen im kompletten Bundesgebiet entstehen – jede mit einem gewissen Gebietsschutz, um sich nicht konkurrierend im Weg zu stehen. „Beim Supa Golf geht es weniger um den Wettkampf, man kann aber natürlich auch die Anzahl der Schläge notieren. Es geht um eine Alternative zum Wandern“, erklärt Gerie Verkoelen. „Die Bad Dübener sollen ihren Bürgerpark auf andere Weise entdecken“, fügt Münster hinzu. Befürchtungen wegen gefährlich herumfliegender Bälle wurden ausgebremst. „Bei uns ist in den drei Jahren noch nichts passiert. Die Bälle werden in der Regel flach und mit wenig Tempo gespielt“, betonte Keul. Der Stadtrat wird nun über die Investition, die sich mit 1.500 Euro plus monatlichen Lizenzkosten (für Equipment usw.) von 600 Euro in Grenzen halten, entscheiden. Ein Betrieb ist von Ostern bis Oktober angedacht. 2018 soll die neue Attraktion starten, dann wird im Kurpark geputtet.




Übrigens: Den Dübener Wochenspiegel gibt es auch als App(Heide-News). Jetzt im App-Store nach "Dübener Wochenspiegel" suchen und App auf dem Handy installieren.


News-Archiv

Fachkundige Führungen durch Stadt und Land   |   Nutzerverwaltung   |   Impressum & Datenschutz